Stephanie Romanus Sechste bei „Internationalen Toto-Lotto-Cup“ in Mosbach

Die Leipzigerin Stephanie Romanus hat mit Rang sechs beim Saisonauftakt der Florettfechterinnen um den „Internationalen Toto-Lotto-Cup“ in Mosbach mit knapp 80 Fechterinnen aus sieben Nationen einen guten Einstand in die neue Serie verbuchen können. Die 25-jährige unterlag erst im Viertelfinale Nationalmannschaftsfechterin Eva Hampel aus Tauberbischofsheim mit 11:15. Zuvor hatte sie sich mit teils sehenswerten und klaren Siegen bis in die Finalrunde des Turniers gefochten.

Ich wollte auf jeden Fall bis in das Achtelfinale kommen“, blickt Stephanie Romanus auf das Turnier zurück. „Fechterisch lief es ganz gut für mich. Konditionell war ich ganz zufrieden mit mir. Und auch gegen Hampel war sogar mehr drin. Es war dennoch ein schönes Gefecht und ich empfand es nicht so schlimm, dass ich gegen sie verloren habe“, ergänzt sie.

Derzeitig liege für sie der Fokus auf ihrer Ausbildung bei der Bundespolizei. „Da stehen in Kürze einige Prüfungen an, auf die ich mich intensiv vorbereite. Da muss ich in Sachen Fechten etwas kürzer treten“, berichtet der Schützling von Trainer Wernfried Frommolt. Ab Februar kommenden Jahres wolle sie sich wieder ganz auf ihren Sport konzentrieren. Schließlich habe sie ein großes Ziel. „Ich möchte mich natürlich für die Heim-WM in Leipzig qualifizieren. Darauf werde ich dann alles ausrichten“, sagt Stephanie Romanus abschließend.  

Die Platzierungen:

1. Leonie Ebert (FC Tauberbischofsheim)
2. Hanna Lyczbinska (Polen)
3. Eva Hampel (FC Tauberbischofsheim)
3. Julia Chrzanowska (Polen)
5. Martyna Jelinska (Polen)
6. Stephanie Romanus (FC Leipzig)
7. Marika Chrzanowska (Polen)
8. Julia Braun (OFC Bonn)

Viertelfinals:

Eva Hampel - Stephanie Romanus 15:11
Leonie Ebert - Marika Chrzanowska 14:13
Hanna Lyczbinska – Martyna Jelinska 15:14
Julia Chrzanowska – Julia Braun 15:10

Halbfinals

Eva Hampel - Leonie Ebert 9:15
Hanna Lyczbinska - Julia Chrzanowska 15:11

Finale:

Leonie Ebert - Hanna Lyczbinska 7:0 (Aufgabe Lyczbinska wg. Verletzung)

Stephanie Romanus

Zurück