Sachsens Degen-Nachwuchs erneut vorn dabei

Die jungen sächsischen Degenfechterinnen schließen offensichtlich nahtlos an die Erfolge ihrer „größeren“ Trainingskollegen an. Bei den Deutschen Damendegen- B-Jugend-Meisterschaften in Neheim waren auch sie vorn dabei.

Nur knapp verpasste die Leipzigerin Emily Frommolt bei ihrer Meisterschafts-Premiere einen Podiumsplatz im Jahrgang 2004. Die 13-jährige leistete sich im Direktausscheid nur eine Niederlage, nutzte die anschließende zweite Chance zur Qualifikation für die Finalrunde dann konsequent und stand nach einem 10:6-Sieg gegen Chiara Haas (Hochwald) in der Runde der besten Acht. Dort musste sie sich im Viertelfinale in einem bis zum Ende spannenden Gefecht der späteren Gesamt-Zweiten Alexandra Zittel (Heidenheim) mit 9:10 geschlagen geben, belegte am Ende einen sehr guten siebten Platz. Bis in das Achtelfinale schaffte es ihre Vereinskameradin Sarah Mende. Sie musste sich an dieser Stelle Leah Haase (Berlin) mit 9:10 beugen, wurde am Ende 13-te.

Im um ein Jahr älteren Jahrgang 2003 zogen sich Annabell Helbig (Bischofswerda) und Jara Sophie Petersen (Altenburg) mit den Plätzen 10 und 11 erfolgreich aus der Affäre. Beide mussten in der Vorschlussrunde knappe Niederlagen hinnehmen.

Knapp ging es zudem in der Team-Entscheidung um den „Länderpokal“ zu. Die sächsische Vertretung in der Besetzung Annabell Helbig, Luisa Hammerschmidt (Bad-Elster), Emily Frommolt und Marah Mende hielt sich in der Vorrunde zunächst schadlos, gewann alle Kämpfe. Im folgenden Achtelfinale wurde Hessen 2 mit 45:32 besiegt. Im Viertelfinalgefecht gegen die Auswahl Saar unterlagen die vier mit 38:45, belegten damit Position sechs im Gesamtklassement.

Das Team Sachsen 2 mit Amelie Herz (Leipzig), Celestine Dupont (Bischofswerda), Linda Segura (Oschatz) und Luise Ziegler (Leipzig) konnte sich für die Hauptrunde qualifizieren, verlor dann im Achtelfinale gegen den späteren Gesamtsieger Württemberg 1 mit 17:45. Das Quartett reihte sich auf Platz 16 ein.

Wir haben uns erneut vorn gezeigt, zwei Finalplätze erreicht. Das kann sich sehen lassen“, erklärt Leipzigs Trainer Wernfried Frommolt nach Ende der DM. „Insgesamt haben wir uns gut präsentiert, bewiesen, dass wir an der Spitze dran sind. Wir werden natürlich weiter fleißig arbeiten, wollen auch in dieser Altersklasse noch weiter vorn landen“, ergänzt er.

Die Platzierungen der sächsischen Starterinnen:

Deutsche B-Jugend-Meisterschaften Neheim

Einzel:

Jüngerer Jg. (2004):

7. Emily Frommolt (FC Leipzig)
13. Marah Mende (FC Leipzig)
24. Linda Segura (SFV Oschatz)
40. Luise Ziegler (FC Leipzig)
50. Emma Thiele (SFV Oschatz)

Älterer Jg. (2003):

10. Annabell Helbig (FC Bischofswerda)
23. Luisa Hammerschmidt (Medizin Bad-Elster)
31. Celestine Dupont (FC Bischofswerda)
46. Amelie Herz (FC Leipzig)
59. Lilli Träger (FSV Görlitz)

Team:

6. Sachsen 1
16. Sachsen 2

Zurück