Artur Fischer auf Podium in Friedrichshafen

Die Erfolgsserie des Leipzigers Artur Fischer scheint ungebremst weiterzugehen. Nachdem der 16-jährige zuletzt bei den international hochkarätigen Cadet-Circuit-Turnieren in Krakau und Bratislava mit Finalplatzierungen glänzte, wurde es diesmal Rang zwei beim internationalen „Zeppelin-Turnier“ der A-Jugend in Friedrichshafen.

Eine Klasse-Leistung“ bescheinigte ihm sein Trainer Jörg Fiedler nach der Siegerehrung. „Da war sogar der Sieg drin. Er und sein Gegner waren absolut auf Augenhöhe“, meint Fiedler weiter.

Artur Fischer hatte sich souverän für die K.O.-Phase qualifiziert, in den Vorrunden insgesamt nur ein Gefecht abgegeben. Dominant auch seine Kämpfe im Direktausscheid. Sicher und mit klaren Ergebnissen qualifizierte er sich für die Finalrunde. Dort schaltete er zunächst mit dem Lokalmatadoren Marco Birkenmaier den Top-Favoriten im Viertelfinale mit 15:9 aus, setzte sich anschließend gegen den Böblinger Tobias Weckerle mit 15:10 durch.

Das Finale machten der Leipziger Sportgymnasiast und sein Gegner Dean Müller aus Leverkusen zum wahren Krimi. Bis zum Ende blieb der Kampf offen, ehe der Leverkusener beim Stand von 14:14 den entscheidenden Siegtreffer setzen konnte.

Artur hat nochmals seine tolle Form unter Beweis gesetzt. Wir warten jetzt jeden Tag darauf, dass die Nominierung für die Kadetten-EM in Novi Sad ins Haus flattert“, sagt Jörg Fiedler abschließend, der sich selbst am Montag in Richtung Vancouver zum Aktiven-Weltcup aufmachte.

Überzeugend war in der Stadt am Bodensee auch der Auftritt des Dresdners Jonas Fischer. Der 15-jährige, er trainiert seit sechs Monaten am Bundesnachwuchsstützpunkt in Leipzig, schied erst im Achtelfinale nach einer denkbar knappen 14:15-Niederlage gegen den späteren Gesamt-Dritten Simon Stange (Solingen) aus. Er belegte am Ende Position 11.

Zur gleichen Zeit verpasste beim Junioren-Turnier der Florettfechterinnen in Moers die Leipzigerin Lea-Margarete Walther nur knapp den Einzug in die Finalrunde. Mit 13:15 musste sie sich im Achtelfinale der Tauberbischofsheimerin Greta Behr geschlagen geben. Sie landete am Ende auf Rang 11.

Die Platzierungen:

Internationales Herrendegen-Turnier Friedrichshafen (166 Teilnehmer):
1. Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen)
2. Artur Fischer (FC Leipzig)
3. Simon Stange (Solinger TB)
3. Tobias Weckerle (SV Böblingen
5. Marco Birkenmaier (VfB Friedrichshafen)
6. Gerrit von Laue (TSG Reutlingen)
7. Paul Veltrup (FC Krefeld)
8. Pascal Schier (MTV Saalfeld)
11. Jonas Fischer (Dresdner FC)
34. Niclas Helbig (FC Bischofswerda)
44. Alexander Krause (FC Leipzig)
56. Jonas Enzmann (FC Leipzig)

Artur Fischer auf Podium in Friedrichshafen

Zurück